24h – Berufsfeuerwehrtag 18./19.05.18

Der 24-Stunden Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr fand wieder von Freitag 16:00 Uhr bis Samstag 16:00 Uhr statt. Beteiligt waren die Jugendgruppen der Feuerwehren Wölsauerhammer, Wölsau, Marktredwitz und Brand-Haingrün. Nach dem Aufbau des Nachtlagers und der Einteilung auf die Fahrzeuge wurde der Dienst angetreten.

Gegen 17:00 Uhr erfolgte der erste Alarm, Personenrettung eines verunglückten Waldarbeiter war das Stichwort. Gemeinsam mit FF Brand-Haingrün wurde die Person mittels Spineboard über Steckleitern gerettet. Anschließend fand am Gerätehaus das Abendessen statt. Diesmal gab es selbstgemachte Burger mit verschiedenen Beilagen.

Um 19:30 Uhr erfolgte der Alarm zu einem Verkehrsunfall im Ortsteil Wölsau. Dort galt es eine eingeklemmte Person hinter einem Anhänger zu befreien und ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden.
Um 21:00 Uhr erfolgte Großalarm für FF Wölsauerhammer, Marktredwitz und Brand-Haingrün. „Brand Industriegebäude“ und „Gefahrgutaustritt aus LKW“ am städtischen Bauhof in Marktredwitz hieß das Alarmstichwort. Im Abschnitt 1 bekämpfte FF Marktredwitz den Brand eines Gebäude, im Abschnitt 2 arbeiteten FF Wölsauerhammer und FF Brand-Haingrün den Gefahrguteinsatz am LKW ab.
Gegen 23:00 Uhr musste man nach Haag zu einem gemeldeten Containerbrand ausrücken. Nach einer Erkundung stellte sich dies als Fehlalarm dar.

Die Nachtruhe war um 06:15 Uhr zu Ende, der nächste größere Einsatz stand an. Verpuffung an der Biogasanlage in Haag, mehrere vermisste Personen. Im Abschnitt 1 nahm FF Wölsauerhammer eine Personenrettung vor, sowie den Aufbau einer Wasserversorgung und das Niederschlagen von austretenden Gasen mit Wasser. Im Abschnitt 2 wurde durch FF Marktredwitz eine Widerstandslinie errichtet und eine Personenrettung vorgenommen. Im Abschnitt 3 baute FF Brand-Haingrün ebenfalls eine Wasserversorgung auf, nahm eine Bergung mittels Hebekissen vor und nahm auslaufende Flüssigkeit auf. Anschließend kehrten alle zum gemeinsamen Frühstück ins Gerätehaus nach Wölsauerhammer ein.

Gegen 10:00 Uhr wurde FF Wölsauerhammer nach Haingrün alarmiert. Gemeinsam mit FF Brand-Haingrün galt es eine vermisste Person mit Tieren zu finden. In mehrere Suchtrupps aufgeteilt konnten ziemlich zeitnah alle Personen sowie ein Pferd und ein Esel aufgefunden werden. Mittels Spineboard wurde eine Person gerettet.
Um 12:00 Uhr gab es das Mittagessen, traditionell Nudeln mit Tomatensoße.

Um 13:15 Uhr ging es zum letzten großen Einsatz für alle Feuerwehren nach Brand. Brand einer Scheune, VU mit PKW und Brand einer Werkstatt war das Einsatzszenario. Es wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und mit mehreren C-Rohren ein Außenangriff vorgenommen und eine Straßensperre eingerichtet.

Nach dem aufräumen, Fahrzeugpflege und Bestückung der Fahrzeuge ging der Berufsfeuerwehrtag gegen 15:30 Uhr dem Ende entgegen.

Danke an die gute Zusammenarbeit von FF Wölsauerhammer, Wölsau, Marktredwitz und Brand-Haingrün bei den 3 gemeinsamen Einsätzen, sowie die Bereitstellung von Materialien durch FF Marktredwitz und Brand.

Ein besonderes DANKE auch an alle Helferinnen und Helfer die uns an beiden Tagen tatkräftig bei Einsätzen oder der Verpflegung unterstützt haben!!!